Winfried Becker zu Besuch in Wasenberg

Winfried Becker und Vorstand

20. Oktober 2014. Der stellvertretende Landrat und 1. Kreisbeigeordnete Winfried Becker besuchte die Genossenschaft Energie Wasenbeg eG i.G und informierte sich über den Stand der Vorbereitungen zur Installation eines Nahwärmenetzes in Wasenberg.

Eine Vergleichbarkeit mit den Möglichkeiten des Landkreises Marburg-Biedenkopf, hinsichtlich der Entsorgung und Verwertung von Grünabfällen, ist aufgrund von bestehenden Verträgen und Gegebenheiten nicht möglich.

Vorstand und Aufsichtsrat, vertreten durch Erwin Hochfeld, Erich Korell, Gernot Prinz und Heinz Heilemann schilderten den bisherigen Verlauf und die geplanten weiteren Schritte.

Herr Becker bezeichnete das Wasenberger Projekt als innovativ und wichtig, da die Wertschöpfung in der Region bleibt. Wenn engagierte Bürger solche Projekte in die Hand nehmen, ist es ein Beispiel, was auch in anderen Kommunen möglich ist.

Mit der neuen EAM wurde ein zuverlässiger Partner mit regionalen Strukturen gefunden, der eine Wärmeversorgung auf dem Niveau der Stromversorgung anbietet. Das Heizwerk, das gesamte Nahwärmenetz und die Hausübergabestationen bleiben im Eigentum der Genossenschaft.

In dieser Woche beginnen die Planungen zum Verlauf der Trasse anhand der vorliegenden Beitrittserklärungen von über 200 Hausanschlüssen.

Am 21. November 2014 soll um 19:00 Uhr im Gasthaus Jägerheim in Wasenberg die 6. und letzte öffentliche Veranstaltung stattfinden. Dann werden die fertigen Konzepte für die Wärmeversorgung und Planungen für den Verlauf des Nahwärmenetzes vorgestellt. Gezeigt wird eine Hausübergabestation, die später als Ersatz für die bestehende Heizung installiert wird.

Auch wer sich nicht an das Nahwärmenetz anschließen will, ist herzlich Willkommen und kann sich über die geplanten Erdarbeiten informieren und Vorschläge unterbreiten.