Was ist ein Bioenergiedorf?

Ein Bioenergiedorf ist ein Dorf, das einen großen Teil seines Strom- und Wärmebedarfs unter Nutzung von überwiegend regional bereitgestellter Biomasseselbst deckt. Es wird mindestens soviel Strom erzeugt, wie vom Dorf benötigt wird.

  • Die Wärme wird mit Holzhackschnitzeln und sonstigen regional nachwachsenden Rohstoffen erzeugt.
  • Die Anlage wird als Genossenschaft betrieben. Nutzer und Erzeuger sind damit auch die Eigentümer.

Eine Preisreduzierung gegenüber Öl, Gas, Kohle und Strom kann von Beginn an umgesetzt werden.

Ein Bioenergiedorf dient unter anderem dem Klimaschutz und kann die regionale Wirtschaft stärken.

 

Konzept für Wasenberg

Errichtung eines zentralen Heizwerkes mit BHKW und Holzhackschnitzelheizung.

– Der ständig laufende Motor eines BHKW sorgt für die Grundwärme. Am Nordrand von Wasenberg steht eine Art grüner Container. Darin befindet sich ein mit Biogas angetriebener Motor der Strom erzeugt. Die dabei anfallende Wärme, welche zwangsläufig durch die Kühlung des Motors entsteht, wird in den Energieträger Warmwasser umgewandelt.

– In Oberrosphe reicht die Abwärme des BHKW in den 6 warmen Monaten des Jahres alleine für die Versorgung der angeschlossenen Haushalte.

-Wenn der Wärmebedarf in den kälteren Monaten auf ein Vielfaches steigt übernimmt die Holzhackschnitzelheizung die zusätzliche Wärmeerzeugung.

– Bei extremsten Lastspitzen an kalten Wintertagen oder bei einem Ausfall der beiden Wärmeerzeuger sorgt zusätzlich eine Heizung auf Öl-Gas- oder Pelletbasis dafür, dass Wärme produziert und der Wärmeabnehmer über keine eigene Heizung mehr verfügen muß.

Vorteile

  • Größere Unabhängigkeit von konventionellen Energieversorgern und steigenden Preisen für Strom, Erdgas, Erdöl etc. Die Ausgaben für Energie bleiben zu einem großen Teil in der Region und fließen nicht ins Ausland ab.
  • Durch den Eigenbetrieb der Anlage als Genossenschaft reicht es, dass die Kosten gedeckt werden. Gewinne können für weiteren Investitionen genutzt werden oder sorgen für Preisreduzierungen.
  • Imagegewinn: Erneuerbare Energien stehen für eine moderne, fortschrittliche Energieversorgung.
  • Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen. Firmen nutzen das Angebot von günstiger und umweltfreundlicher Wärme- und Stromerzeugung und siedeln sich an.
  • Die aus Erneuerbare-Energien-Projekten resultierende wirtschaftliche Dynamik sorgt auch dafür, dass junge Leute vor Ort verstärkt Perspektiven sehen und die Landflucht abnimmt.