Vollkostenvergleich

Vergleich auf Basis der Vollkostenrechnung
Vollkostenvergleich Nutzenergie bei folgenden Annahmen

• Einfamilienhaus 70er Jahre
• bisher 3.000 Liter Heizölbedarf / Jahr
• entspricht 30.000 kWh eingesetzte Energie
• Wirkungsgrad Heizungsanlage gemittelt übers Jahr 70%
• Entspricht ca. 21. 000 kWh Nutzenergie
• Ölpreis (bei Abnahme von 3.000 Litern) 90 ct / Liter inkl. MwSt.
• Wärmepreis je kWh Nutzenergie 10,65 ct / kWh netto = 12,67 ct / kWh inkl. MwSt.
• Grundpreis 300 Euro netto = 357 Euro inkl. MwSt.

Eigene Ölheizung

– 3.000 Liter x 0,90 2.700
– Betriebskosten
(Schornsteinfeger, Reparatur, Wartung,
Inspektion Öltanks, etc.) 300
– Kapitalkosten
10.000 Euro / 20 Jahre Nutzungsdauer 500
_______________________________________________
Vollkosten pro Jahr brutto 3.500
Vollkosten pro kWh Nutzenergie brutto 16,6 ct

Wärmebezug aus Netz
– 21.000 kWh x 12,67 ct / kWh 2.660
– Grundpreis 357
_______________________________________________
Vollkosten pro Jahr brutto 3.017

Vollkosten pro kWh Nutzenergie brutto 14,4 ct

 

 

 

 

 

 

http://www.ecoquent-positions.com/welche-heizung-erzeugt-welche-kosten/

 

Welche Heizung erzeugt welche Kosten?

 

Was sind Wärmegestehungskosten?

Wärmepreis = Annuität der Investition / Jahreswärmebereitstellung

Annuität= Eine regelmäßig jährlich fließende Zahlung, die sich aus den Elementen Zins und Tilgung zusammensetzt

Umrechnung auf KWH

Was beinhaltet die Vollkostenrechnung der Heizung?

  • Verbrauchsgebundene Kosten der Heizung: Der tatsächliche Input für die Erzeugung der Energie in Form von Öl, Holz oder Strom.
  • Kapitalgebundene Kosten der Heizung: Die Anschaffung der Geräte und sogar inklusive des Verteilsystems (Heizkörper, Fußbodenheizung etc.)
  • Betriebsgebundene Kosten der Heizung: Das können verschiedene Kosten sein, die für die Heizung anfallen wie zB. Wartung der Geräte oder Strom für die Pumpen, welcher nicht direkt für die Energieerzeugung verwendet wird.
  • Reduzierung bei Förderung: Bei der Berechnung wurde auch berücksichtigt, wenn Förderungen für einzelne Systeme gewährt werden. In der vorliegenden Berechnung handelt es sich um einen österreichischen Vergleich wobei Wärmepumpen und Biomasse auch in Deutschland sehr ähnlich gefördert werden.

Bei den fossilen Kesseln wurde auch noch zwischen Brennwertkesseln und Heizwertkesseln unterschieden.

Wärmegestehungskosten

Heizung Wärmepreis ohne Förderung Wärmepreis mit Förderung
Wärmepumpe Tiefenbohrung 30,5 ct/kWh 26 ct/kwh
Wärmepumpe – Luftwärme 23,5 ct/kWh 21 ct/kWh
Wärmepumpe – Flächenkollektor 22,5 ct/kWh 20 ct/kWh
Ölzentralheizung – Brennwert 26 ct/kWh  
Ölzentralheizung Heizwert 24,5 ct/kwh  
Gaszentralheizung Brennwert 18 ct/kWh  
Gaszentralheizung Heizwert 17 ct/kWh  
Scheitholzzentralheizung 15 ct/kWh  
Fernwärme Großkundentarif 17 ct/kWh  
Pelletszentralheizung 22,5 ct/kWh 19,5 ct/kWh
Elektrische Direktheizung 22 ct/kWh  
Solarthermie ???  

Wärmepreise bei der Annahme: Einfamilienhaus: Nutzfläche 130 m2, HWB: 70 kWh/m2a (saniert), Quelle: Austrian Energy Agency, 2013