Zusammenfassung

Die Machbarkeitsstudie bescheinigt uns einen Wärmepreis von ca. 10 ct pro kWh gelieferter Wärmemenge bei Holzhackschnitzelheizung und ca. 8 MWh Wärmeabnahme durch die angeschlossenen Haushalte.

Aber: wir würden gerne die Arbeits-, Kosten- und Wartungsintensiven Holzöfen gegen ein anderes Energiekonzept eintauschen bzw. soweit ergänzen, daß nur noch eine kleine Energiemenge mit Holzhackschnitzeln zu erzeugen wäre.
Im Moment stehen wir in Kontakt mit zwei weiteren Anbietern, die, aufgrund des neuen EEG-2014, eine geregelte Stromerzeugungsanlage auf Biogasbasis errichten und uns die Abwärme zur Verfügung stellen.
Es kann nur besser werden!